Sonntag, 8. März 2009

Junges Gemüse

Geradezu Dramatisches passiert derzeit auf einer Fensterbank meines Schlafzimmers. Da steht nämlich seit Kurzem ein Mini-Gewächshaus mit acht Torftöpfen und Anzuchterde, in denen Tomatensamen vor sich hin keimen. Tatsächlich hat ist seit der "Inbetriebnahme" nicht mal eine Woche vergangen, und schon recken die ersten zarten Triebe ihr Haupt gen Licht und Luft. Daran ist letztlich Nachbar Dieter schuld, der mich im letzten Spätsommer mit sowas von großartig schmeckenden Tomaten aus eigener Aufzucht versorgt hat, dass ich beschloss, das in diesem Jahr mal selbst zu versuchen. Ich starte mal mit acht Pflanzen (was so wenig nicht ist) und gucke mal. was dabei rauskommt. Natülich gibt's keine doofen EU-Standard-Tomaten, sondern exotische alte Sorten, die teilweise gar nicht nach Tomate aussehen - ich bin sehr gespannt.
Auch wenn's nicht klappen sollte - für Fotomotive ist jedenfalls gesorgt, im Garten tut sich bei dem Sch...wetter ja noch nicht allzu viel.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Holger, mit acht Pflanzen, wenn die alle was werden, kannst Du schon halb Eigen versorgen ;-)Ich habe im letzten Jahr erstmalig neben reichlich Blümelein auch Paprika und Tomaten gepflanzt. Als Anfänger habe ich natürlich alle Regeln übersehen!Während bei meinen erfahrerenen Nachbarn, auf Grund reichlich Nässe die Saat am Strauch verfaulte, hat es mir überaus lecker geschmeckt. Also, in dem Sinne, viel Glück bei dem neuen Projekt und lasse es Dir reichlich gut schmecken!Kennst Du übrigens die "Corianne" von Kiepenkerl? Das ist die Großmutter der Flaschentomate und sowas von lecker!!! Mmmhhhh :-) Gruß, Ralle aus der Boy...

hb hat gesagt…

Hi Ralle!
Schön mal was aus der Nachbarschaft zu hören :).
Jau, acht Pflänzchen sind schon nicht so wenig, ich habe aber auch nicht damit gerechnet, dass alle Samen tatsächlich keimen. Heute morgen waren allerdings schon sechs Triebe zu sehen.
Die Sorten, die ich da eingebuddelt habe, sind übrigens auch etwas schräg - ich schreibe die Tage mal was dazu.

LG: Holger