Sonntag, 7. November 2010

Suchbild

Ich bin nicht begeistert. Oder zumindest nicht vollständig. Der Plan war nämlich, die beiden Bambusstauden aus dem Kübel vor der Haustür hinten im Garten einzupflanzen und den Bambus gegen die dort wuchernden Brombeeren und Efeu "antreten" zu lassen.
Das ist jetzt etwa ein halbes Jahr her und nix is mit dem großen bösen Bambus, der alles überwuchert. Die Pflanzen sind in der Zeit vielleicht 20 cm gewachsen und sehen auch ganz gesund aus, aber die Weltherrschaft haben sie beileibe nicht übernommen. Derzeit drohen sie vielmehr in Brennnesseln und Nachtkerzen zu versinken - so hatte ich mir das eigentlich nicht gedacht.

Kommentare:

Wachstuch Helga hat gesagt…

So wild sieht es doch gar nicht aus, dann ist es halt ein Naturgarten und das kann auch schön aussehen.

Borkergarten hat gesagt…

Hallo,
gib ihm Zeit und Ruhe und ein bischen Platz und er wird treiben. Dann wirst du ihn wegen seiner Einseitigkeit verfluchen. So hast du eine bunte natürliche Vielfalt. Ist doch auch was. VG Manfred