Donnerstag, 7. Juli 2011

Aufgetischt

Vor ein paar Jahren hab' ich mal diesen Gartentisch gebaut. Aus gehobelten Kanthölzern (Fichte/Tanne), einer Menge PU-Leim, 20 mm dicken Dübeln und jeder Menge Holzschutzlasur. Jetzt allerdings hatte er's hinter sich - es hätte vielleicht helfen können, wenn ich ihn nicht der vollen winterlichen Grausamkeit ausgesetzt hätte:Jedenfalls war der Lack ab, die Verbindungen aufgequollen und das Holz gerissen. Von daher war die Entsorgung einfach und Mülleimer-kompatibel machbar:Seit heute Abend gibt's eine Nachfolgelösung. Nicht selbstgebaut, aber bezahlbar und frisch aus dem Sauerland abgeholt:Das ist eine schöne alte Hobelbank, so richtig "made in Germany". Die braucht noch ein bisschen Zuwendung, ein solides Fundament und einen gescheiten Wetterschutz, macht sich aber schon mal ganz gut im Garten.

Kommentare:

SchneiderHein hat gesagt…

Das ist wirklich ein schönes Modell! Und daran macht das Werkeln im Garten bestimmt gleich noch viel mehr Spaß :-)
LG Silke

Alex hat gesagt…

Hi Holger,

schönes Teil. Könnte die Zwillingsschwester der Hobelbank sein, die ich für 50,- Euronen aus der Hertie Konkursmasse ergattern konnte...

Gruß

Alex