Donnerstag, 6. Juni 2013

Was wächst?

Es wächst ziemlich viel. Klar, es ist Juni, und außerdem kommt das mit dem Wetter endlich gescheit am Klappen. Was den abermaligen Umzug (das ist schon der dritte) ziemlich gut überstanden hat ist meine viel geknipste Clematis. Zwar sieht sie derzeit noch etwas ärmlich aus und hat nur die Hecke im Kreuz zum festhalten, aber das wird noch. Jedenfalls ist sie angewachsen und treibt fleißig. Klasse, das kann was, das Blümchen.In Anbetracht des ganzen Umzugsgedöns hatte ich ja nicht groß was gepflanzt, aber die die paar Sonnenblumenkerne, die ich in die Erde gesteckt hatte, die geben jetzt gut Gas:Auch die Zierpflaume scheint aus dem Gröbsten raus zu sein. Blätter gibt's jedenfalls schon ganz ordentlich:Das Imperium des Bösen kann da nicht lange auf sich warten lassen. Und tatsächlich lauert vom verwilderten Nachbargrundstück mal wieder die große böse Brombeere darauf, mein kleines Reich in einem unbeobachteten Moment gnadenlos überfallen zu können:Und der Farn hinter Lothars Laube, den ich neulich mal so nett in Szene gesetzte hatte, der läuft auch irgendwie ein bisschen aus dem Ruder - aber noch find ich das ganz hübsch:

Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Hey, wächst doch alles klasse,trotz Umzug !Bei uns geht jetzt auch das Gemüse ab, wir haben schon die ersten Salate aus dem Garten gegessen.....

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Oh, die Brombeeren, die habe ich "lieben" gelernt, sprießen sie doch immer dann aus dem Boden, an Stellen, um die man sich eine Weile nicht kümmert. ;-) Und das geschieht sehr fix. Ich hatte sie schon in jedem meiner Gärten ... Zum Glück wird man ihnen Herr ...

Hier also auch ein Umzug ... nur ein Garten oder ein kompletter Umzug?

hb hat gesagt…

Nur der Garten. Ich versuche die Tage mal, die Zusammenhänge per Zeichnung zu erklären.