Na gut

Als ich gestern Abend das Bild von dem Teddy bearbeitete war mir eigentlich schon klar was kommt: Ich konnte den kleinen Kerl einfach nicht da draußen im Regen liegen lassen. Also bin ich heute Morgen noch mal eben dahin und hab ihm wenigstens eine „bärenwürdige“ Situation verschafft:Jetzt sitzt er wenigstens trocken im Eingang und begrüßt potenzielle Interessenten – das ist doch schon mal was.
Das mit dem Herz für Stofftiere, das hab ich von meiner Mutter. Die muss auch schon mal bei Ikea die Glasvitrine an der Rolltreppe umsortieren, wenn das Personal die „Insassen“ dort arg lieblos hineingestopft hat :-).

3 Antworten auf „Na gut“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.