Rückbau

Was will ich machen – es geht halt nicht anders. Mit der Vertreibung aus dem Paradies, aka Gartenumzug, geht auch das Ende meiner bisherigen Brennholzlogistik einher. Was insbesondere in Anbetracht dieser gerade mal zweieinhalb Jahre alten, ausgezeichnet bewährten Konstruktion ein wenig schmerzt:

Heute also war der Tag des Rückbaus gekommen, das gute Wetter am Pfingstsonntag konnte man nicht einfach so ungenutzt in der Gegend rumliegen lassen. Spätestens nach dem Entfernen der Dachfolie war klar: Bis dato keine Spur von Beschädigung oder Schwächung durch Wind, Wetter und Sonnenstrahlung.

Auch im Nachhinein muss ich sagen: Das war keine schlechte Konstruktion, das Ding. Das sieht man auch daran, dass der (zerstörungsfreie) Rückbau ziemlich problemlos war und nicht mal einen Nachmittag gedauert hat.

Insbesondere dieses Zeugs für die Dacheindeckung beeindruckt mich immer wieder. Es ist eine „EPDM“-Folie von Firestone, und die kann was: Nach immerhin zweieinhalb Jahren auf dem Dach ist das Zeugs geschmeidig wie am ersten Tag und sieht, von Hinterlassenschaften diverser fliegender Gesellen mal abgesehen, aus wie neu. Habbich deshalb auch schön verwahrt, die kommt nochmal zum Einsatz.

Und so ist der Brennholzturm dann einstweilen weitgehend rückstandsfrei verschwunden: War da was?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.