Der rote Faden

Das ist mein Nachbar Dieter. Der ist an ganz schön vielen Dingen, die in meinem Garten passieren, ziemlich doll schuld. Dieter hat nämlich eine diebische Freude daran, mir Arbeit aufzuhalsen und mich davon zu überzeugen, dass bestimmte Dinge genau jetzt unbedingt getan werden müssen. Überflüssig zu erwähnen, dass Dieter mit meinem Garten eigentlich gar nix zu tun und genug eigene Flächen zu bemuttern hat. Trotzdem: Wenn Dieter nicht wäre, hätte das Vorgartenprojekt in diesem Jahr sicherlich nicht stattgefunden, aber Dieter verpasst mir ab und zu den Arschtritt, den ich einfach brauche, um mit sowas in die Gänge zu kommen:

Als ich denn heute nach nach diversen Brombeerentfernungs-, Azaleeeinpflanz- und Sträucherwildwuchseindämmaktionen auch nur einen Moment unschlüssig im Garten rumstand, beschloss Dieter, dass man jetzt noch mal eben endlich die Kante des neuen Vorgartenrasens begradigen und sauber abstechen könnte. Gesagt – getan. Immerhin hat er kräftig mitgeholfen:

Ist natürlich wieder mal viel aufwändiger geworden als gedacht und beinhaltete letztlich auch noch eine Unkraut-Entfernungsaktion auf dem Bürgersteig, hat sich aber doch irgendwie gelohnt: Dat is ne Line, daran kannze dein Lineal eichen, wenn ich dat ma so sagen darf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.