Es werde Licht

Also flugs Licht besorgt. Nach ein bisschen Suchen im Netz hat sich „300W Mars Hydro“ als aktuelle chinesische Spitzentechnologie für die Beleuchtung von Wachstumswilligem empfohlen (hier gerade günstig). Im Kleingedruckten steht schon, dass die vollmundigen 300 Watt in der Typenbezeichnung eigentlich nur 140 Watt Leistungsaufnahme sind – von mir aus. Nach zwei Tagen war’s da und probehalber installiert isses auch schon.

Das Ding leuchtet ordentlich hell, die zwei eingebauten Lüfter machen allerdings Krach wie die Hölle. An einen Betrieb in der Wohnung ist nicht zu denken, ich hör’s bis in den letzten Winkel über die zwei Etagen meines Domizils. Okay, das kommt nicht überraschend und soll auch kein Problem sein, künftig wird’s eh woanders seinen Dienst verrichten.
Beim Nachmessen der Leistungsaufnahme stellt sich dann heraus, dass die versprochenen 140 Watt dann doch eher 90 sind – und davon gehen noch diverse für den Betrieb der beiden Quirls drauf. Was ich nun so richtig erfreulich nicht finde – das ist weniger als ein Drittel des ursprünglichen Postulats und schlicht Beschiss. Ob’s trotzdem genügend Licht produziert, um die kleinen Chilis bis zur „Fensterbanksaison“ nicht beliebig spargeln zu lassen? Wir werden sehen.

48 Keimlinge sind’s übrigens derzeit. Die nachgesäten scharfen Kameraden wohnen noch unter Plastik auf der Heizung, die werden erst Anfang kommender Woche wieder in Augenschein genommen.

Eine Antwort auf „Es werde Licht“

  1. Naja, 90 Watt ist ja auch nicht ohne. Nur wegen der Lärmbelästigung ist das schon ganz schön heftig . Aber was tut man nicht alles für die Kleinen!
    Außerdem sind unsere Katzen unter 75Watt-Glühlampen auch keine Energiesparmodelle 😉
    VG Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.