Basilikum

Schön, dass die Keimrate beim roten Basilikum so hoch ist. Dieses Gewusel allerdings irgendwann mal zu vereinzeln, dürfte ziemlich spannend werden.

Wait for it…

Soweit nichts Besonderes…

Irgdendwo in Duisburg. Im Vorbeifahren aus dem Autofenster heraus fotografiert. Warum dieses Bild hier auftaucht? Wegen des dramatischen Vorher-/Nachher-Effektes. Ich melde mich zum Thema, wenn’s soweit ist mit „nachher“ ;-).

Mehr Capsaicin

Heute gab’s eine kleine Hau-Ruck-Aktion, um das Thema mit den Chilis fürs erste in den Griff zu kriegen. So langsam sieht meine Bürofensterbank wieder so aus, wie sich das gehört.

Wie vermutet, haben sich die gestern umgetopften Chilis ohne Probleme wieder bekrabbelt
Das sind sechs Carolina Reaper- Jungpflanzen, die umziehen wollen. Vorsichtsmaßnahmen in Form von Handschuhen sind auch in schon in diesem Stadium der Pflanzen absolut erforderlich
Insgesamt 32 Pflänzchen haben den Sprung in die nächste Runde geschafft. Das sollte erst mal reichen 😉

Akute Erschlaffung

Ja, ich hab endlich mit dem Umtopfen der Chilis angefangen. Und wie immer, anstatt sich gefälligst über das luxuriöse Platzangebot zu freuen, quittieren die Pflänzchen die Aktion hochgradigem Beleidigtsein. Ich hoffe mal, dass sich das bis morgen wieder gelegt hat. Die hinterste Reihe interessiert der ganze Stress interessanterweise nicht. Das sind übrigens Aji Brazilian Bonanza, eine sehr fleißige Sorte, die gemein scharfe unspektakulär kleine rote Früchte produziert.

Zuchterfolge

Doch, das ist rotes Basilikum. Ich sehe ein, dass das noch nicht zu Begeisterungsstürmen hinreißt, aber so ganz ausgewachsen isses ja auch noch nicht. Aber dafür hat’s auch nur ein paar Tage gebraucht, um so weit zu kommen.

Wer’s noch nicht mitbekommen hat: Es geht um die beiden violetten Farbkleckse halb rechts unten…

Grünes und braunes

Ja, ich weiß, ist ja schon gut: Ich hab die immer noch nicht umgetopft, die Chilis. Wird allerhöchste Zeit, ist mir auch klar. Dafür hab ich das mit dem roten Basilikum für dieses Jahr in die Wege geleitet: Dreck in eine Schüssel tun, Samen draufstreuen, anfeuchten, fertig – das ging gerade noch.