Kleinholz

So langsam beginnt die Zeit, in der man seinen Garten winterfest macht, und das hat immer viel mit Aufräumen zu tun. Und so habe ich heute mal den alten Flieder, der links neben der Pflaume steht, mächtig zurück geschnitten, die Rosensträuche an der alten Laube und was sich sonst noch so fand, das im Sommer überhand genommen hat.
Da durfte auch mal wieder eines meiner liebsten Spielzeuge ran – der Häcksler natürlch. Ja, ich weiß, dass mein „Tuning“ des Gerätes nicht ungefährlich ist – ich bin ein großer Junge, ich passe auf, dass der Arm dran bleibt…

Stallkrams

Mein Stall hat ein Dachgeschoss. Eines, das schon seit ziemlich vielen Jahren keiner mehr betreten hat oder auch nur die Zugangsklappe geöffnet. Ich hab‘ mich heute mal getraut. Wider Erwarten wurde ich nicht von einer Armada mutierter Riesenspinnen überfallen – aber ich war ja auch noch nicht oben…Morgen klettere ich mal hoch.
(Für die Foto-affinen Leute hier: Das ist ein Schuss mit der D2Hs bei ISO 6400 und 1/13 s aus der Hand. Rauscht zwar, ist aber überraschenderweise durchaus noch brauchbar. Geile Knipse…)

Hölzern

Vielleicht ist es heutzutage etwas aus der Mode gekommen, einen Lieblingsbaum zu haben. Bei mir jedenfalls ist das so, und ich kann gar nicht viel dafür – er hat sich ob seiner Größe einfach aufgedrängt. Es ist der riesige… tatsächlich habe ich keinen Schimmer, um was für einen Baum es sich eigentlich handelt – der auf dem brach liegenden Nachbargrundstück steht und zum nicht geringen Teil dafür verantwortlich ist, dass ich mich so fühle, als ob ich mitten im Grünen wohnen würde und nicht mitten im Ruhrgebiet. Dieser Baum mogelt sich immer wieder mit auf meine Fotos, ist bei der Größe auch kaum zu verhindern.
Jedenfalls dachte ich, dass es mal an der Zeit wäre, ein bisschen mehr über diesen Baum zu erzählen. Das sei hiermit geschehen.

Ambiente

Eigentlich ganz nett, die ehemalige Laube, die bei mir nur noch als Unterstand für Kram dient. Trotzdem müsste man da mal was neues bauen. Die Anzahl der Projekte fürs nächste Jahr wächst schon jetzt unaufhörlich ins Uferlose…