Sie sind überall

Brombeeren. Eigentlich bin ich ja durchaus ein Freund davon, aber im Moment machen sie mich fertig. Das Zeug wuchert als ob es kein morgen gäbe und strebt ganz offenbar die Weltherrschaft an; dagegen ist Efeu ja schon fast harmlos (naja… das ist vielleicht etwas übertrieben). Jedenfalls mussten heute größere Mengen von Brombeersträuchern dran glauben, weil sie sich anschicken, meinen geliebten Pflaumenbaum gnadenlos zu überwuchern. Erfolgreiche Strategie dabei: Erst die reifen Beeren pflücken und verputzen, dann Ast abschneiden und entsorgen. Das war reichlich Zeug und hat tatsächlich satt gemacht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.